Grimm

Zusammenfassung der Handlung

„Grimm! Die wirklich wahre Geschichte von Rotkäppchen und ihrem Wolf", ist ein Musical von Thomas Zaufke und Peter Lund, dass von Vorurteilen, Märchen, Freundschaft, Liebe und noch so vielem mehr handelt. Schauplatz ist ein kleines Dorf, in dem der Hofhund Sultan, dessen Sohn Rex, die Mutter Geiß mit ihren sieben Geißlein, die drei kleinen Schweinchen und natürlich Dorothea (von allen nur Rotkäppchen genannt) leben. Gleich neben dem Dorf befindet sich ein Wald, den die Dorfbewohner jedoch tunlichst meiden, da sie aufgrund von uralten Gruselgeschichten Angst vor den dort lebenden Tieren haben. Einzig und allein Dorothea scheint der Wald magisch anzuziehen und so begibt sie sich trotz eindrücklicher Warnungen von Sultan und Mutter Geiß eines Tages in den Wald, wo sie nicht nur Schweinchen Wild und Oma Eule, sondern auch Grimm, dem Wolf begegnet. Dieser erweist sich entgegen aller Erwartungen als überaus freundlich und attraktiv, weshalb Dorothea beschließt, ihn mit den Dorfbewohnern bekannt zu machen. Doch im Dorf ist niemand begeistert von dem unangekündigten Besuch. Die Vorurteile scheinen viel zu tief in der Dorfgemeinschaft verankert zu sein und so spannt sich ein immer größeres Netz aus Märchen, Lügen und Intrigen um alle Beteiligten. Können es Dorothea, Grimm und Oma Eule schaffen, die verfeindeten Parteien zusammenzubringen und die wirklich wahre Geschichte jedes einzelnen Dorfbewohners herauszufinden?


Jetzt denkst du vielleicht so etwas wie: „Ohje, müssen wir etwa alle in Tierkostümen und auf allen Vieren auf der Bühne herumkrabbeln?“. Unsere Antwort darauf: Nein! Wir sehen in dieser Story mit all ihren wundervollen Songs und Rollen eine großartige Grundlage, um unsere eigene magische Welt auf die Bühne zu bringen. Es gibt zwar noch keine konkreten Ideen, aber so viel sei gesagt: Keiner in unserem Team beabsichtigt einen Zoo auf die Bühne zu stellen. Wir denken eher daran, dieses Musical wie eine umgekehrte Fabel zu handhaben - also Menschen mit tierischen Eigenschaften darzustellen, anstatt Tiere mit menschlichen Zügen. Und bei dieser Reise hätten wir Dich gerne dabei! Also trag dich in der Umfrage ein und bewirb dich auf eine Rolle oder werde Teil eines unserer vielen anderen Bereiche. Eine Beschreibung aller Bereiche und Rollen findet ihr hier.

Rollen

Grimm

ist ein starker, mutiger, stolzer und attraktiver Wolf, der von Oma Eule großgezogen wurde. Da seine Eltern von den Menschen getötet wurden, verabscheut er diese. Er hat jedoch noch nie einen persönlich gesehen. Grimm lebt als Einzelgänger im Wald und fühlt sich gelegentlich etwas einsam. Als er Dorothea begegnet, findet er sie sofort sympathisch und verliebt sich ein wenig. Dass sie ein Mensch ist, weiß er zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht. 


Stimmgruppe: Tenor


Dorothea (das Rotkäppchen)

ist ein junges Mädchen, das es satt hat, jeden Tag im Dorf zu verbringen. Eines Tages beschließt sie daher, den Wald zu erkunden, in der Hoffnung auf mehr Abenteuer. Dort begegnet sie Grimm (dem Wolf) und verliebt sich in ihn. Ihr Charakter lässt sich als sehr neugierig, klug und ein wenig dickköpfig beschreiben.


Stimmgruppe: Sopran


Sultan

ist der Hofhund und Bürgermeister des Dorfes. Für die anderen Dorfbewohner ist er als der mutige Jäger bekannt, der damals Baby-Rotkäppchen vor dem bösen Wolf rettete. Dass diese Geschichte nicht unbedingt der Wahrheit entspricht, möchte Sultan lieber für sich behalten und so zeigt er sich anfangs ebenso wenig kooperativ wie die anderen Dorfbewohner, wenn es um die Wolfs-Debatte geht. Zu Beginn des Musicals bekleidet er die Rolle des Erzählers und führt das Publikum in seiner ruhigen und besonnenen Art in die Charaktere und den Ort des Geschehens ein. 


Stimmgruppe: Bass


Rex

ist der Sohn von Sultan und wächst in dessen Schatten auf. Dorothea ist seine beste Freundin und das beruht auch auf Gegenseitigkeit… bis zu dem Zeitpunkt, an dem sie Grimm begegnet. Folglich sind Rex und Grimm Rivalen und können sich überhaupt nicht ausstehen. Zumindest nicht zu Beginn der Geschichte. Rex lebt gerne im Dorf und genießt dort das Wohlwollen des Bauerns, der ihm Futter gibt. Von seinem Vater hat er gelernt, dass der Wald mit all seinen Tieren ein gefährlicher Ort ist.#


Stimmgruppe: Tenor


Gisela (Mutter Geiß)

heißt mit vollem Namen Gisela Hirschbock-Geiß und ist die Mutter der sieben kleinen Geißlein. Sie ist alleinerziehend, da der Vater ihrer Kinder ein fieses Waldtier ist und sie sich von seinem Charme hat blenden lassen. Gisela ist also auf Grund ihrer eigenen Erfahrungen kein Freund des Waldes. Ihr Charakter zeichnet sich durch ihre verdatterte Art in Bezug auf ihre Kinder und eine Schwäche für Bad Boys aus. 


Stimmgruppe: Alt


Schweinchen Schlau

ist der selbsternannte Anführer der drei kleinen Schweinchen. Wie sein Name bereits erahnen lässt, ist er allgemein als der schlauste Part des Dreiergespanns bekannt. Schlau macht keinen Hehl daraus, dass er neidisch auf die Position Sultans ist und wenn es um Grimm und den Wald geht, quiekt er am lautesten und hetzt, was das Zeug hält. Schlau ist hinterhältig und fies und kommandiert gerne andere herum. 


Stimmgruppe: Tenor


Dicklinde (Schweinchen Dick)

vertraut darauf, dass alles, was Schweinchen Schlau sagt, wahr ist und wirkt im ersten Moment etwas naiv. Im Gegensatz zu den meisten anderen Dorfbewohnern hat sie eine offenere Einstellung zum Wald, die sie jedoch vor den anderen geheim hält, aus Angst vor ihrer Reaktion und vor allem der von Schlau. Dicklindes größtes Geheimnis ist jedoch die Liebe zu Schweinchen Wild, einer kecken Schweinedame aus dem Wald.


Stimmgruppe: Sopran


Didi (Schweinchen Doof)

lässt sich ebenfalls von Schlau herumkommandieren und wird später von diesem und Sultan benutzt, um Grimm ein Verbrechen anzuhängen. Didi und Dicklinde vervollständigen gegenseitig ihre Sätze und stehen in einem sehr engen freundschaftlichen Verhältnis zueinander. 


Stimmgruppe: Tenor


Schweinchen Wild

ist eine kecke Schweinedame aus dem Wald und hält absolut nichts von dem Dorf mit seinen spießigen und verklemmten Bewohnern. Als sie Dorothea zum ersten Mal begegnet, hält sie diese auch für so eine blöde Tussi und bringt ihre Abneigung sehr deutlich zum Ausdruck. Wild ist in Dicklinde verliebt und hilft dieser dabei, ihre verzerrte Selbstwahrnehmung abzulegen.


Stimmgruppe: Alt


Oma Eule

ist eine alte Dame, die den Kampf zwischen Wald und Dorf total satt hat. Früher lebte sie im Dorf, doch nachdem ihr das Netz aus Lügen der Anderen zu blöd geworden war, flog sie in den Wald. In dem Stück nimmt sie eine Art Vermittler-Rolle an und versucht, beide Seiten für das Gegenüber zu sensibilisieren. Dabei kämpft sie an der Seite von Rotkäppchen und Grimm um die Wahrheit. 


Stimmgruppe: Alt